Kommt nach Dresden!

werbung_jan_2015Gestern schlossen sich der Montagsdemo von PEGIDA 5.500 Menschen an. Abgesehen von den »üblichen Antifa-Reflexen«, so Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU), gibt es bisher keinen nennenswerten Widerstand gegen den Protest von PEGIDA »gegen Glaubenskriege auf deutschem Boden«. Erstmals scheint es damit zu gelingen, erfolgreich auf der Straße den eigenen Unmut über die Gefahren des Islamismus und die aus dem Ruder gelaufene Zuwanderungspolitik zum Ausdruck zu bringen. Weiterlesen

Besorgte Eltern in Dresden

Am Samstag fand in Dresden auf dem Theaterplatz eine Veranstaltung der Initiative »Besorgte Eltern« gegen die Frühsexualisierung an Grundschulen mit rund 150-200 Teilnehmern statt. Mitorganisator war das Compact Magazin, dessen Chefredakteur Jürgen Elsässer als Gastredner auftrat. Unter anderem war ein Redebeitrag eines Familienvaters zu hören, der berichtete, wie er aufgrund des Fehlens seiner Tochter beim Sexualkundeunterricht einen Tag Erzwingungshaft ableisten mußte. Weiterlesen

Was wir vom Panzersprenger lernen können

mauerfallDie offiziellen Feierlichkeiten zum 25jährigen Jubiläum des Mauerfalls 1989 sind selbst Geschichte, übrig bleibt ein fader Geschmack. Wie auf einer bemühten Geburtstagsparty stiegen am Sonntag Ballons in den Berliner Himmel auf. Unter anderem Wolf Biermann sollte brav Beifall klatschen. Das war´s dann auch. »Die Bürgerrechtler sind saft- und kraftlos geworden«, meint selbst die Welt. Würdevolle Erinnerung verdienen aber allein die, die vergessen bleiben. Dazu gehört der einzige verurteilte Terrorist der DDR – Josef Kneifel.
Weiterlesen