Morddrohungen gegen PEGIDA Wien

Pegida WienDer Hass, der aus linksextremen Kreisen Andersdenkenden entgegengebracht wird, nimmt ein immer stärkeres Ausmaß an. So sind in Zusammenhang mit PEGIDA Wien gleich mehrere Anzeigen bei Polizei und Verfassungsschutz eingangen. Die angezeigten Delikte: Üble Nachrede bis hin zu Morddrohungen, die seitens Linksradikaler gegen politische Gegner geäußert wurden.

Weiterlesen

Kneifel: Der “totalitäre Held”

Josef Kneifel DDRAm 9. März 1980, vor 35 Jahren, ging ein stiller Ruck durch die DDR. Im damaligen Karl-Marx-Stadt fiel Schneeregen, “Polizeiruf 110″ lief im Fernseher: Josef Kneifel aber legt Sprengstoff an einen T 34-Panzer der sowjetischen Besatzungsmacht. “Einen Gegner wie Josef Kneifel hatte die DDR nur einmal”, sollte später der Spiegel urteilen.

Weiterlesen

NEON – Ein Wiedersehen

Magazinseite_Blog

Die Elternzeit läßt mir jetzt ganz viele Freiräume. Häufiger bin ich wieder in Jogginghose und Barbour-Jacke im Netto am Zeitungsregal anzutreffen. Dort treffe ich meine alten Freunde Heiko, Marco und Jacqueline wieder, so wie früher, als ich hier öfters Kunde war und Monat für Monat um die Regale strich, immer in Erwartung der neuen NEON. Viel hat sich nicht verändert seither, Hartz IV konserviert, nur vorn im Netto ist jetzt ein neuer Bäcker.
Weiterlesen

Suff, Weiber, Beelzebub

Auch Blaue Narzisse-Autoren können Spaß haben! Dirk Taphorn war am Dienstag bei einem Konzert von Chrome Division.

Suff, Weiber, Beelzebub – unter diesem Motto rocken Chrome Division. Auf ihrer aktuellen „Infernal Rock Tour 2015“ zeigen sie, wo der Hammer hängt. Im Erfurter Club From Hell war am Dienstag vom ersten Gitarrenriff an klar: geile Typen!

chrome division erfurt

Weiterlesen

Einwanderungskritik: Vorbild Kanada?

einwanderungspolitik kanadaEgoismus lautet stets der Vorwurf, wenn irgend jemand in Deutschland Einwanderungskritik äußert. „Ihr denkt doch nur an euch, wollt allein unter Euresgleichen bleiben, seid nicht großzügig und habt Angst vor den Fremden, die ihr gar nicht kennt.“ Dann folgt die Belehrung, daß unser Land Einwanderung brauche, um dem demographischen Niedergang entgegenzuwirken und die Sozialsysteme aufrechtzuerhalten.

Weiterlesen

SPIEGEL skandalisiert unseren Houellebecq-Preis

houellebecq_preisEhrlich gesagt, sind wir chronisch ein bißchen angepißt, weil sich kein Schwein für unseren Jugendkulturpreis interessiert. Das war bei dem Wettbewerb mit Rilke als Namenspatron genauso wie vor zwei Jahren mit Kafka. Unser Buch zum Rilke-Preis hat sich auch nicht gerade toll verkauft (keine Sorge, es sind noch welche da) und die Druckausgabe zum Kafka-Preis hätten wahrscheinlich viele nicht mal geschenkt genommen. Weiterlesen