In Dresden gibt es kein Problem mit kriminellen Ausländern, oder?

Ein Argument der PEGIDA-Gegner ist immer wieder, in Dresden gebe es keinerlei Probleme mit Ausländern. Richtig daran ist, daß der Ausländeranteil von Dresden mit fünf Prozent keinen Anlaß zur Sorge gibt und sich die absolute Mehrzahl ordentlich benimmt und gut integriert ist. In allen westdeutschen Großstädten sieht es ganz anders aus. Trotzdem gibt es natürlich auch in Dresden punktuell »Probleme mit Ausländern«: Weiterlesen

VIDEO: Nagel über »Alles nur getürkt«

Noch nie hat ein Artikel bei uns so eingeschlagen wie »Alles nur getürkt« von Georg Immanuel Nagel. 60.000 Leser hat der Kommentar über den Fall Tugce Albayrak innerhalb von zwei Tagen gefunden. Auch wir in der Redaktion haben lange darüber diskutiert, gehen nicht bei allen Thesen von Nagel mit, aber wollen keine Meinungen zensieren. Nun äußert sich Nagel noch einmal in einem Video zu der von ihm ausgelösten Debatte:

Kommt nach Dresden!

werbung_jan_2015Gestern schlossen sich der Montagsdemo von PEGIDA 5.500 Menschen an. Abgesehen von den »üblichen Antifa-Reflexen«, so Sachsens Innenminister Markus Ulbig (CDU), gibt es bisher keinen nennenswerten Widerstand gegen den Protest von PEGIDA »gegen Glaubenskriege auf deutschem Boden«. Erstmals scheint es damit zu gelingen, erfolgreich auf der Straße den eigenen Unmut über die Gefahren des Islamismus und die aus dem Ruder gelaufene Zuwanderungspolitik zum Ausdruck zu bringen. Weiterlesen